Endodontie

Zahn-Rettungsmaßnahmen

Wir stehen für eine vorbeugende und zahnerhaltende Zahnmedizin. Bei bereits geschädigten Zähnen bietet die Fachpraxis für Endodontie eine Reihe von Möglichkeiten, kranke Zähne zu erhalten. Wo in der Vergangenheit ein Zahn meist extrahiert (gezogen) wurde, kann heute unter den Einsatz eines modernen Operationsmikroskops der Zahn oftmals erhalten werden.

Eine gelungene und hochwertige Wurzelkanalbehandlung kann dem Patienten unter Umständen aufwendige chirurgische Eingriffe und das spätere Setzen von Brücken oder Implantaten ersparen.

Zahnerhaltung

Zähne wurden von der Natur so geschaffen, dass diese ein Leben lang halten können. Ganz in diesem Sinne widmen wir uns der Zahnerhaltung. Auch wenn ein Zahn durch Karies stark zerstört, eine Krone abgebrochen oder ein Unfall das Zahnfleisch verletzt hat, kann der Zahn durch eine Wurzelbehandlung oftmals erhalten werden.

Früher mußten Zähne mit erkranktem Zahnfleisch entfernt werden und heute gibt es vielfältige Behandlungsmöglichkeiten, um Zähne zu erhalten. Bei der Wurzelkanalbehandlung suchen wir nach der Ursache der Erkrankung und versuchen, diese zu beseitigen. Infektionen der Pulpa mit Bakterien führen häufig zu starken Schmerzen und können Folgeerkrankungen nach sich ziehen. Durch eine Wurzelkanalbehandlung können die Entzüdungsherde entfernt und der betroffene Zahn oftmals noch viele Jahre erhalten werden. Die Zahnerhaltung ist für viele Patienten ein sensibles Thema, welches stark mit Emotionen verbunden ist. Wenden Sie sich an uns, wir finden einen Behandlungsweg, der Ihnen zu Schmerzfreiheit und Zufriedenheit mit Ihrem Gebiss verhilft.

Wurzelkanalbehandlung
Die Durchführung einer Wurzelkanalbehandlung hat immer das Ziel, den Zahn zu erhalten. Dieser Eingriff ist notwendig, wenn sich das im Zahn zu findende Weichgewebe (Pulpa) entzündet hat. Die Pulpa kann so stark entzündet oder bereits durch eine Infektion abgestorben sein, dass eine Wurzelkanalbehandlung notwendig wird. Karies kann beispielsweise durch Bakterien in den Wurzelkanal vordringen und dort Entzündungen verursachen. Im Rahmen dieser Behandlung werden die Entzündungsherde entfernt und die Bakterien daran gehindert, weiter in den Kieferknochen und die Weichteile des Geschichts vorzudringen. Die Wurzelkanalbehandlung ist oft die einzige Alternative zur Extraktion des betroffenen Zahnes. Mit der Entscheidung für diese Methode entscheiden Sie sich für ein Leben mit Ihren eigenen Zähnen. Eine lebenslange Zahnerhaltung ist in vielen Fällen möglich.

Wurzelkanalrevision
Hier handelt es sich um eine wiederholt durchgeführte Wurzelkanalbehandlung. Das kann dann notwendig sein, wenn die im Kanal befindlichen Bakterien und Entzündungsherde bei der vorherigen Maßnahme nicht vollständig entfernt wurden. Auch ein nicht vollständig verschlossenes Kanalsystem kann der Anlass für eine wiederholte Wurzelbehandlung sein. Im Rahmen einer Wurzelkanalrevision muss der Behandler erneut den Weg zum Wurzelkanal freilegen. Zunächst werden Füllungen oder etwaige Kronen entfernt. Anschließend wird die Füllung, die bei der vorherigen Behandlung verwendet wurde entfernt. Danach wird der Bereich eingesehen, gereinigt und desinfiziert. Sind alle Entzündungsherde entfernt, wird der Zahn wieder verschlossen. Wenn Sie erneut Probleme mit einer Zahnwurzelentzündung haben, sollten Sie sich in erfahrene Hände begeben. Wir führen Wurzelkanalrevision mit einer langjährigen Erfahrung und viel Einfühlungsvermögen durch. Bei Bedarf bieten wir verschiedene Narkoseverfahren an.

Wir sind gerne für Sie da:

Zahnmedizin Möhringen
Constantin Roussos
Filderbahnplatz 28
70567 Stuttgart

Tel. 0711. 99 73 44 16
Fax 0711. 99 73 44 17

E-Mail: info(at)zahnarzt-roussos.de

> Kontaktformular
> Impressum

Unsere Öffnungszeiten:

Mo: 8.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr
Di: 8.00 - 12.00 und 14.00 - 18.00 Uhr
Mi: 8.00 - 13.00 Uhr
Do: 8.00 - 12.00 und 15.00 - 20.00 Uhr
Fr: 8.00 - 13.00 Uhr

Und nach Vereinbarung.


Im Herzen von Möhringen: